Diwali 2016 in Kanada

Freitag 18 November 2016 - 13:37:52
Die Raelisten in Vancouver zeigten ihre Unterstützung für das Diwali-Fest in Surrey (British Columbia) nahe Vancouver, bei einem Festival der Künste, Tanz und Essen. Da es sich um ein Hindu-Fest handelt und die Hindus die Swastika seit Tausenden von Jahren als ihr spirituelles Symbol verwenden, wollten die Raelisten aus Vancouver ihre Unterstützung zeigen und den friedlichen Gebrauch der Swastika ins Bewusstsein rücken.

Innerhalb weniger Minuten, wir standen draußen vor dem Rathaus, in dem das Diwali-Festival stattfand, kam eine weiße Frau vom Organisationsteam hinaus und fragte uns, warum wir hier seien. Nachdem wir ihr erklärten, dass wir Raelisten die Hindus unterstützen, da sie ebenfalls die Swastika als ihr spirituelles Symbol verwenden, indem wir auf unser Plakat mit der Hindu-Swastika zeigten, sagte sie: „Nun, glaubt ihr nicht, dass ihr mit dem Swastika-Plakat hier etwas Negatives hineinbringt?“ Ich sagte, „Wenn ich Sie richtig verstehe, sagen Sie, dass die hinduistische Swastika von den Hindus und den Besuchern dieses Festivals als etwas Negatives angesehen wird?“ Sie stammelte etwas und ging wieder hinein.

Ein paar Minuten später kamen fünf verschiedene Sicherheitskräfte aus unterschiedlichen Richtungen, wir blieben ruhig und sagten „Hallo“, sie schienen auch ruhig zu bleiben. Ich erklärte ihnen, warum wir hier sind und dass wir das Diwali-Fest und den friedlichen, spirituellen Gebrauch der Swastika unterstützten. Es war interessant, denn alle Sicherheitsleute waren indischer Abstammung, sie sagten ok, wir verstehen, kein Problem und gingen weiter. Einer kam sogar zurück und redete mit uns über die Verwendung der Swastika und wie unwissend sie von den westlichen Kulturen aufgenommen wird, weil Hitler die friedliche und spirituelle Verwendung der Swastika beschmutzte.

Es gab viele Hindus, die zu uns kamen und sagten, was für ein schönes Symbol es sei, eine Person wollte das Symbol sogar berühren. Ein wenig später sahen wir, dass sich uns diese weiße Frau von der anderen Seite des offenen Platzes näherte, sie kam geradewegs auf uns zu und sagte: „Es ist fantastisch euch zu sehen, wie ihr dieses alte Symbol unterstützt.“ Als diese Frau mit uns über das positive Bild der Swastika sprach, kam eine andere, indische Frau heraus und lud uns ein, uns dazuzusetzen, zu essen und die Show anzuschauen, wenn wir wollten. Im selben Moment kam eine weitere Frau über den Innenhof zu uns und sagte, sie sei so glücklich, dass wir hier wären, da sie sich verlaufen hatte, und wenn wir nicht mit dem Plakat der hinduistischen Swastika hier gewesen wären, hätte sie das Festival nicht gefunden.

Es war ein großartiges Ereignis und ein Vergnügen, all diese wunderbaren, freundlichen und bewussten Leute zu treffen, die uns dankten, dass wir da gewesen sind.

Das Bewusstsein über die wahren Ursprünge der Swastika wächst immer mehr.

David Dunsmore
Raelistischer Guide für die Westküste Kanadas

Druckerfreundlich
Wechsle zur Seite   <<        >>